Viel Rauch um NICHTS!

Nichtraucher in nur EINER SEKUNDE!

Bildquelle: aboutpixel.de / Sensenmann © Stefan Ehrig

Nichtraucher in nur EINER Sekunde!!!

Als Raucher wird man vielerorts schräg angesehen – manchmal sogar wie ein Aussätziger behandelt! Merkwürdig, denn ganz früher war das Gegenteil der Fall … Uncool war, wer keinen Umgang mit Glimmstengeln pflegte!

Rauchverbote in Kneipen, im Freien und evtl. demnächst sogar in der eigenen Wohnung – den (im wahrsten Sinne des Wortes) armen Rauchern wird das Leben immer schwerer gemacht, dabei haben sie es doch schon schwer genug …

Sie bringen sich um … langsam – aber TOTsicher!

Irgendwann stellt sich jeder Nikotinsklave die berechtigte Frage nach dem WARUM … man wacht auf – die Gedanken rufen Bilder hervor, die man als Raucher nicht sehen möchte & bis zu diesem Zeitpunkt erfolgreich verdrängt hatte … plötzlich schmeckt einem die 26. Zigarette nicht mehr – und in Verbindung mit diesem gerade erst wahrgenommenen entsetzlichen Gestank haben die Geschmacksnerven mysteriöserweise auch ein Problem mit dem ansonsten so heißgeliebten “Primitivo”!

ES IST SOWEIT!!!

Sie stehen exakt EINEN Schritt vor dem NICHTRAUCHEN! Es wird für die Menschheit ein SEHR kleiner- aber für SIE SELBST ein gewaltiger Schritt sein! Nutzen Sie die Gunst der Stunde – JETZT ODER NIE!!

Kaugummis/Pflaster & anderer Blödsinn …

Es heißt, dass die SUCHT nach Nikotin einen in den Wahnsinn treiben kann … und ich kann mich erinnern, dass dies bei (m)einem letzten Versuch vor vielen Jahren auch der Fall war! Es war kaum zu ertragen – ICH war kaum zu ertragen … aber damals ging auch dieser Tag vorüber! Mein neuer “erster Tag OHNE” (vor ein paar Tagen …)  war anders – ich schiebe diese Tatsache auf den eigenen Willen, es zu versuchen! Niemand hat mich dazu überredet … ich habe nicht von verteerten Lungen geträumt – und war mir absolut im Klaren darüber, auch ohne Beine weiterrauchen zu können! Es war wahrscheinlich einfach an der Zeit, mit diesem MIST aufzuhören!

Meine Liebste brachte mir diese Nikotinkaugummis – für den Fall der Fälle … INSTINKTIV ließ ich davon die Finger, denn eine NIKOTINsucht sollte m. E. keinesfalls mit NIKOTIN “behandelt” werden! Einem alkoholkranken Menschen bietet man ja auch keinen Drink an, wenn er anfängt zu zittern … Tag 1 ging ohne “Fluppe” zu Ende – wider Erwarten keinerlei Schmerzen oder sonstige Symptome, die einem die (geldgierigen) Medien vorspinnen! Damit eines klar ist: Ich habe nun fast 40 Jahre RAUCHEN (hoffentlich) hinter mir …

Tag 2 war eigentlich auch ohne BV (besondere Vorkommnisse …) – bis auf die Kleinigkeit, dass jemand den ursprünglich fest zugesagten Hauskauf abgesagt hat und ich nun wieder nach Käufern suchen muss – die Anzeige hatte ich bereits gelöscht! Natürlich denkt man da das eine- und/oder andere Mal an eine Zigarette … Gewohnheiten können SEHR tief verankert sein! Aber wenn man die paar Sekunden überbrückt, kann man nur GEWINNEN!

Tag 3 ebenfalls ohne BV – ich wartete tatsächlich auf schmerzhafte Veränderungen in der Bauchgegend … Kopfweh oder wenigstens einen kleinen Hustenreiz! Nichts – aber auch GAR nichts hat sich geändert … und ich kann nicht sagen, dass es mich arg stört! 😉

Tag 4 – die Gedanken kreisen nun um ganz andere Dinge … zwar habe ich an diesem Tag unglaubliche Mengen an Nahrung zu mir genommen und eine bis dato nicht gekannte Müdigkeit hat mich überrannt … aber schlecht fühlte ich mich in keiner Sekunde!

Im WWW kann man nachlesen, dass man nach 72 Stunden durch die “schlimmste Zeit” ist … also wenn DAS schlimm sein soll, dann weiß ich’s auch nicht! So kann ich nur jedem empfehlen, der aus EIGENEM ANTRIEB schon mal ANSATZWEISE über das AUFHÖREN nachgedacht hat:

Nicht erst in 2 Wochen … nicht den Konsum reduzieren … nicht auf einen “Anlass” (Silvester o. ä.) warten …

JETZT UND HIER AUFHÖREN!!

Es ist wahrlich einfacher als man denkt – und das Verlangen ebbt zeitnah ab, versprochen!! Aber es zählt m. E. nur der EIGENE Wille und … BITTE ohne Nikotinkaugummis oder -Pflaster!!! Denn das verlängert evtl. die bei dem Einen oder Anderen auftretenden Entzugserscheinungen, da man dem Körper ja weiterhin zuführt, was man ihm eigentlich strikt verweigern sollte … dann kann man auch gleich weiterhin zur Schachtel greifen!

Nachtrag: die rauchfreien Tage vergehen & die Lust taucht tatsächlich seltener auf, als ich glaubte – gestern nur ein einziges Mal … in einer Stress-Situation! Ein tiefer Atemzug wirkt hierbei sehr befreiend! Heute ist Tag 10 …

4 Monate OHNE ZIGARETTE!

Gestern und heute hatte ich – nach langer Zeit – ganz kurz mal ‘nen Schmachter … Stress im Beruf, viel Arbeit – aber es fällt mir nun wirklich absolut nicht mehr schwer, dieser verfluchten Sucht zu widerstehen!

Die Anerkenung der Raucher (Schulterklopfen und so …) tut auch seinen Teil dazu – sogar NEID schlägt mir hier und dort entgegen! Ich bin nun nicht der millitante Nichtraucher, aber insgeheim freue ich mich wie machmal ein kleiner Junge, diesen SCHEISS endlich hinter mir gelassen zu haben!!! Wenn ich Leute DRAUSSEN vorm Lokal stehen sehe – sich dieser schwachsinnigen Sucht hingebend … Mein Mitleid haben diese armen Menschen! Aber es nützt ihnen nichts … sie sind unbelehrbar – merkbefreit … beratungsresistent!

Ja ich weiß … ich bin ein ANGEBER!!! Aber immerhin einer, der NICHT MEHR RAUCHEN MUSS! 😉

5 Monate

… die Sucht nimmt deutlich ab – nur selten lugt mal der Schmacht nach einer Zigarette raus – vor ein paar Tagen war jemand hier, der “meinen” Tabak raucht – das war so eine Situation, wo ich mich ein wenig zusammenreißen musste – den Geruch mag ich nach wie vor …

8 Monate!

Im Urlaub … Sommer, Sonne & Meer … gutes Essen … grandioser Rotwein – die alten Muster kommen penetrant hoch, ABER SIE HABEN KEINE CHANCE!! Es ist ein wahrhaftig geniales Gefühl der STÄRKE, der Nikotin-Sklaverei entkommen zu sein …

Zehnter Monat …

… und so sehe ich auch aus! Fast 15 kg zugelegt, wird auch schon mal das Strümpfeanziehen zur Qual! Einmal durchs Treppenhaus führt zur Atemnot … das ist NICHT witzig! Ich kann nur hoffen, dass das von alleine zurückgeht – ich stehe nicht auf Sport …

12. Monat

OK – ich denke/hoffe: ES IST VORBEI! Schmacht ist sehr selten & Stress kein Faktor mehr … das Bäuchlein ist nach wie vor präsent, aber das Gewicht hat sich anscheinend eingependelt! Wir haben uns einen WauWau zugelegt … Gassi-Gehen soll ja bekanntlich gesund sein! Hat mir aber niemand vorher gesagt, dass man auch bei miesem Wetter raus muss … *argh*

Fazit nach exakt einem RAUCHFREIEN Jahr:

Die Wampe ist nicht mehr zu übersehen … Bauch einziehen bringt nix, bzw. geht nicht (mehr)! Das Gassigehen bringt außer Freude auch nicht viel … und Spaß macht es auch nur bei Sonnenschein! Aber das Gesamtbefinden ist – meine ich – ein gänzlich anderes! Die launischen Momente sind deutlichst abgeebbt – der Schmacht nach einem Glimmstengel so gut wie nicht mehr vorhanden! Einzig wenn jemand “meinen” Tabak in nächster Nähe raucht … oder  ich am Kamin sitze und es nach kalter Holzkohle riecht – dann kommts manchmal noch kurz hoch!

Ansonsten muss ich zugeben, dass ich das Rauchen inzwischen für ziemlich schwachsinnig halte … wie dumm kann man sein, sich soetwas anzutun?! ABER … ich verurteile niemanden für dieses dämliche Laster – im Gegenteil: ICH HABE MITLEID MIT DIESEN ARMEN LEUTEN!!

ZWEI Jahre danach …

Jetzt sind es knapp ZWEI Jahre und ich denke, ich habe es geschafft! Nach wie vor stört mich der Geruch von verbrennendem Tabak nicht – im Gegenteil! Aber im letzten Oktober – auf einer langen Fahrt (1.300 km) saß jemand in meinem Auto, der noch immer dieser vermalledeiten Sucht verfallen war – und da wir nicht jedesmal – also alle 30 Minuten – anhalten wollten, gestattete ich ihm … bei offenem Fenster … Also wenn es Tabak gewesen wäre – also “mein” Tabak … aber es war MüllBoro und stank entsetzlich! Auch Wochen nach der fahrt roch das Auto innen wie ‘ne Kneipe … GRUSELIG!! Doch das ist inzwischen verflogen und alles ist GUT! 🙂

Na toll … hätte ich das früher gewußt!

Ein Bekannter hat eine Methode übernommen, mit der es anscheinend absolut einfach ist, das Rauchen aufzuhören?!

LaserAkupunktur nennt sich das – ist ein kleines Gerät, welches an die Ohren gehalten wird – ich glaube ja sowas nicht einfach so, aber … seine Frau hat er vom Rauchen befreit … selbst einen langjährigen Freund konnte er mit dieser “SoftLaserBehandlung” von der Nikotinsucht befreien!

Ich glaube, das ist einen eigenen Artikel wert … irgendwann demnächst!

Nikotinsklave – wir befreien Sie!